Freitag, 28. September 2012

*DIY: Schneller Faltenrock*



So Mädel´s, jetzt geht´s los:
 


 
Ihr braucht:


  • Festen Baumwollstoff (hier nehme ich am liebsten Patchstoff, dieser hat einen tollen Fall)
  • Jersey für den Bund / Bündchenware
  • evtl. Futter


Jetzt geht´s ans Ausmessen & Zuschneiden:

Zuerst misst Du den Umfang über den Hüftknochen oder die Stelle aus, an welcher der Rock auf Deiner Hüfte sitzen soll. Beachte beim Ausmessen, dass oben noch ein Bund angenäht wird, Du musst also die Stelle ausmessen wo der Jersey aufhört und der Rockstoff anfängt.
Jetzt hast Du den Hüftumfang, welchen ich bei meinem Rock x 2,5 genommen habe.

Also:

Hüftumfang x 2,5 = Stoffbreite

Beachte hierbei, dass, je mehr Stoff, desto mehr Falten, desto mehr trägt der Rock auch auf. Wenn Du das nichts so magst, dann kannst Du auch in der Breite etwas weniger Stoff nehmen.
Nun misst Du noch, wie lang der Rock werden soll und gibst hier 6 cm als Saum hinzu.

In der ausgemessenen Größe schneidest Du nun ein Stück Stoff zu bzw. teilst es auf ein Vorder- und Hinterrockteil auf. Wenn Du Deinen Rock abfüttern möchtest, schneidest Du das Futter in der gleichen Breite zu, nimmst aber von der Länge 8 cm weg. Ich finde, dass der Rock einen schöneren Fall hat und etwas bauschiger wird, wenn er abgefüttert wird. Seitennähte schließen. Ebenso beim Futter.

Jetzt wird sowohl der Stoff als auch das Futter oben eingekräuselt. Ich habe dies mit der Overlock gemacht. So wird es besonders gleichmäßig und geht sehr schnell. Du kannst den Stoff aber auch mit einem großen Stich mit der Nähmaschine einkräuseln, eine genaue Anleitung findest Du hier.

Der Stoff wird soweit eingekräuselt, dass er noch bequem über die dickste Stelle am Po passt. Bitte unbedingt testen!

Wenn Du nun beide Stoffe so eingekräuselt hast, steckst Du das Futter in den Stoffrock und steppst den Rand knappkantig ab. Nun sind Stoff und Futter miteinander verbunden.

Jetzt nähst Du das doppellagige Jerseybündchen an. Zuerst nähe ich es mit einem großen Gradstich an, schaue dann, ob der Rock gut sitzt und nähe dann nochmals mit einem Elastik-Stich der Nähmaschine drüber und versäubere anschließend alles.

Es ist ratsam, erst jetzt den Rock zu säumen, denn durch die Falten und den Jerseybund lässt sich erst jetzt die optimale Länger herausfinden.

Ich habe bei meinem Rock sowohl den Rock selbst als auch das Futter mit einem Rollsaum versehen. Ich finde, dass dies sehr gut zu dieser Art von Rock passt und außerdem geht es auch einfach am schnellsten.
Jetzt nur noch anziehen, ich freuen und durch den Herbst hüpfen!


Ich hoffe, ich habe alle Fragen beantwortet. Sollte Eure Frage unbeantwortet geblieben sein, guckt mal in den Kommentaren zum Rock nach, da bin ich schon auf einige Fragen eingegangen. Wenn irgendetwas unverständlich ist, dann meldet Euch...

Es wäre toll, wenn Ihr mir ein Feedback geben könntet, ob Ihr mit der Anleitung klar gekommen seid und falls Ihr den Rock einmal nachnähen solltet, dann freue ich mich über eine Verlinkung.

Liebste Grüße
Theresa

7 Kommentare

  1. Danke!!!!
    du hast mich da auf eine Idee gebracht...

    glg und happy WE♥
    andrea

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die schöne Anleitung :)

    Genau so hab ich`s mir gedacht. Die Röcke fürs Tochterkind näh ich immer mit 2x Hüftumfang und Gummizug, passt super. Die Anleitung dafür war von hier:
    http://www.danamadeit.com/2008/07/tutorial-a-simple-skirt.html

    Einmal gab`s auch einen Rock für mich,etwas zu bauschig obwohl nur mit 1,5x Hüftumfang. Ich denke der Stoff war zu fest...

    Ich glaub ich brauch doch noch nen neuen Rock *dumdidum*

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      vielen Dank für den Link, kannte ich noch gar nicht. Ich habs immer nicht so mit Anleitungen für irgendwas suchen, entweder denke ich selbst nach oder kaufe eBooks... das geht am schnellsten...
      Der Rock ist schon auch sehr bauschig, von daher nehm lieber ein bisschen weniger Stoff.

      LG
      Theresa

      Löschen
  3. Tausend dank, das werde ich malausprobierem!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  4. ist das eine tolle zeichnung von dir!
    vielleicht solltest du neben dem nähen auch ein bißchen das zeichnen anfangen?! das meine ich jetzt wirklich im ernst!

    danke für die detaillierte anleitung :)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, was meinst du konkret mit Patch stoff? was ist Patch Stoff?
    und wo hast du genau diesen Stoff her, denn der gefällt mir sehr gut...lg Fee

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass du vorbeigeschaut und Dir die Zeit genommen hast, mir einen Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich riesig darüber!

♥-liche Grüße!
Tessa